Schmerzfrei musizieren!

Musizieren ist eine Quelle großer Freude, bedeutet aber auch jahrelanges Üben und Disziplin.

Gerade die körperlichen Herausforderungen wie langes Stehen und Sitzen in einer vorgegebenen Spielhaltung können zu spielbedingten Beschwerden führen. Überlastungssyndrome, muskuläre Verspannungen und Schmerzen sind daher bei MusikerInnen leider weit verbreitet.

In der Musikphysiologie werden körperliche und mentale Übungen mit und ohne Instrument genutzt, um Schmerzen beim Spielen zu reduzieren und die Koordination und Spieltechnik am Instrument zu verbessern.

 

Dr. Türk-Espitalier ist eine international anerkannte Expertin auf dem Gebiet der Musikphysiologie. Sie arbeitet seit über 15 Jahren mit SolistInnen und Orchestern sowie AmateurmusikerInnen und unterrichtet an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.