Qualifikationen

  

Alexandra Türk-Espitalier ist Senior Lecturer in der Abteilung Musikphysiologie des Instituts 13 an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien.

Sie gehört zu den führenden Spezialistinnen im Bereich der Bewegungsanalyse bei Musikern. 

Sie ist

  • studierte Flötistin (Dipl. mus. und Dipl. mus.päd.)

  • studierte Physiotherapeutin (staatl. Anerkennung und MSc PT)
  • Autorin des Buches „Musiker in Bewegung. 100 Übungen mit und ohne Instrument“(2008). Englische Ausgabe "Musicians in Motion. 100 Exercises with and without Instrument" (2016)

  • Mitautorin des Buches "Musikergesundheit in der Praxis" (Spahn, Richter, Türk-Espitalier) (2015)
  • Autorin zahlreicher Fachartikel
  • Lehrbeauftragte für Musikphysiologie und Physioprophylaxe an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt

  • Gastdozentin im Rahmen der Ringvorlesung Musikergesundheit an der KUG (Graz)
  • Lehrbeauftragte an der Musikhochschule Mainz (bis 2014)

  • Gastdozentin an den Musikhochschulen München (bis 2016) und Köln (bis 2014)

  • Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (DGfMM) (2009-2017)

  • Leiterin der AG Bewegungssystem der DGfMM (2009-2017)

  • Leiterin des Universitären Zertifizierungslehrgangs Musikphysiologie der mdw
  • Seminar- und Projektleiterin im Bereich Prävention für jugendliche Musiker („gesunde musikschule“, „gesundes orchester“, Int. Musikschulakademie Schloss Kapfenburg)

  • Wissenschaftliche Leiterin (mit Prof. Dr. J. Blum) des 11. Symposiums der DGfMM „Konkretes aus der Praxis der Musikermedizin“, Nov. 2012

  • Mitglied in der österreichischen und amerikanischen Fachgesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (ÖGfMM und PAMA)

  • Gründerin und Koordinatorin des "Netzwerks Musikergesundheit Ostbayern"

      

Referenzen

Alexandra Türk-Espitalier unterrichtet regelmäßig auf Meisterklassen, z.B. bei der Internationalen Sommerakademie (isa) der mdw, der International Summer Academy for Young Artists Marktoberdorf, der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) oder beim Schleswig-Holstein-Festival.

Darüber hinaus betreut sie Musikhochschulen als Gastdozentin (z.B. Konservatorium St. Petersburg, Hochschule für Musik und Theater München und Köln) und arbeitet mit den Klassen renommierter Musikerpersönlichkeiten (Prof. Wolfgang Bauer, Prof. Christian Lampert, Prof. Hatto Beyerle u.a.) zusammen.